Direkt zum Inhalt

Lehrberuf

Fleischfachmann/frau EFZ (Feinkost und Veredelung)

Dauer

3 Jahre

EFZ Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

3 Jahre

EFZ Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Dein Profil

  • Freude am Umgang mit Lebensmitteln
  • Guter Geschmackssinn
  • Handgeschicklichkeit
  • Qualitäts- und Hygienebewusstsein
  • Interesse fürs Kochen, Kreativität
Als Fleischfachmann/frau mit dem Schwerpunkt Feinkost und Veredelung produzierst und verkaufst du Fleischprodukte, beispielsweise Fleisch- und Fondueplatten sowie küchen- und pfannenfertige Gerichte.

Als Fleischfachmann/frau Feinkost und Veredelung präsentierst du Fleischprodukte für den Verkauf, bedienst die Kundschaft und gibst Kochtipps. Hier kannst du deine kreative und kundenorientierte Seite voll ausleben. Ansonsten verarbeitest du Fleischstücke und produzierst küchen- und pfannenfertige Artikel. Du bist spezialisiert auf die Herstellung von Fleisch- und Fondueplatten sowie kreativen Grillplatten. Ausserdem stellst du schmackhafte Traiteur-Produkte her.

Fleischfachleute Feinkost und Veredelung

Als Fleischfachmann/frau Feinkost und Veredelung stehst du für die kreative Seite des Fleischerhandwerks. Natürlich kennst du die Schnitttechniken für die verschiedenen Fleischstücke. Aber deine Hauptaufgabe liegt in der Kreation köstlicher, tischfertiger Fleischvariationen. Dazu gehören zum Beispiel Grill- und Fondueplatten, Fleischspiesse und Canapés. Die Finesse bringst du auch in den Verkaufsraum, etwa indem du die Theke verkaufsfördernd gestaltest und saisonal dekorierst.

Deine Arbeit im Verkauf

Eine Kerntätigkeit der Fleischfachleute Feinkost und Veredelung ist der Verkauf der Fleischwaren und -erzeugnisse an die Kundschaft. Dabei berätst du die Kundinnen und Kunden zur Herkunft und Zubereitung des Fleisches oder machst Menüvorschläge. Hier ist ganz klar Kommunikationstalent gefragt! Das ist natürlich auch für Kundenbestellungen sehr hilfreich.

Deine Fächer in der Berufsfachschule

Während deiner dreijährigen Ausbildung als Fleischfachmann/frau Feinkost und Veredelung verbringst du einen Tag pro Woche in der Berufsfachschule. Hier hast du sowohl berufsbezogene als auch allgemeinbildende Fächer. Du erfährst viel über Fleischgewinnung und Tierschutz, Anlagen und Geräte im Fleischerhandwerk sowie Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Im allgemeinbildenden Teil wirst du unter anderem in den Bereichen Wirtschaft, Politik, Recht, Kultur und Ökologie unterwiesen. Alle 14 Tage gibt es zudem eine Doppelstunde Sport.

Wichtige Eigenschaften für den Beruf

Du interessierst dich für den Beruf Fleischfachmann/frau Feinkost und Veredelung? Dann solltest du dir unbedingt anschauen, worauf Personalverantwortliche in dieser Branche besonderen Wert legen. Folgende Eigenschaften werden in jedem Fall erwartet:

  • Grosses Interesse für Lebensmittel, besonders natürlich für Fleisch
  • Spass am Kochen und am Ausprobieren neuer Rezepte
  • Eine feine Nase und ein guter Geschmackssinn
  • Handwerkliche Geschicklichkeit gepaart mit einer guten Portion Kreativität
  • Ausgeprägtes Bewusstsein für Ordnung, Hygiene und Sauberkeit
  • Robuste Gesundheit und keine Allergien - Freundlicher und offener Umgang mit Menschen

Extrawurst gefällig? Deine Aufstiegsmöglichkeiten

Darf’s etwas mehr sein? Als Fleischfachmann/frau Feinkost und Veredelung hast du viele Aufstiegsmöglichkeiten. Du kannst Abteilungsleiter/in, Filialleiter/in, Geschäftsleiter/in oder sogar Geschäftsinhaber/in werden. Die Berufsprüfung, die Höhere Fachprüfung oder ein Studium an einer Fachhochschule bringen dich auf der Karriereleiter nach ganz oben. Genauso gut kannst du die Ausbildung aber auch als Basis für eine Zusatzlehre in einem verwandten Beruf nutzen. So kannst du zum Beispiel in kurzer Zeit zusätzlich Koch bzw. Köchin EFZ werden. Oder willst du doch lieber einen Partyservice starten? Du entscheidest!

Ähnliche Berufe

Hier findest du Informationen zu ähnlichen Berufsbildern: