Direkt zum Inhalt

Lehrberuf

Hauswirtschaftspraktiker/in EBA

Dauer

2 Jahre

EBA Eidgenössisches Berufsattest

2 Jahre

EBA Eidgenössisches Berufsattest

Dein Profil

  • Freude an hauswirtschaftlichen Tätigkeiten
  • Hygienebewusstsein, Ordnungssinn
  • Praktisches Geschick, Improvisationstalent
  • Gute Umgangsformen, Einfühlungsvermögen
  • Kontaktfreudigkeit, Teamfähigkeit
Hauswirtschaftspraktiker/innen arbeiten im Einkauf, im Lager, in der Küche, im Service, im Hausdienst oder in der Wäscherei. Sie sorgen für das Wohl von Gästen und Mitarbeitenden gleichermassen.

Hauswirtschaftspraktiker/innen arbeiten im Einkauf, im Lager, in der Küche, im Service, im Hausdienst oder in der Wäscherei. Sie sorgen für Ordnung und Sauberkeit. Bestellen und Bewirtschaften, Reinigen, Waschen und Bügeln sowie das Durchführen kleinerer Reparaturen gehören zu ihren Kernkompetenzen. Ausserdem erledigen sie administrative Tätigkeiten im Büro. Mit ihrer Arbeit sorgen sie für das Wohl von Mitarbeitenden und Gästen sowie von Kundinnen und Kunden.

Das schöne Gefühl, gebraucht zu werden

Gebraucht zu werden ist ein wundervolles Gefühl. Der Wunsch, dieses Gefühl zu spüren, ist tief in uns Menschen verwurzelt. Als Hauswirtschaftspraktiker/in kannst du es an jedem einzelnen Arbeitstag erleben. Hauswirtschaftspraktiker/innen werden an vielen verschiedenen Orten gebraucht. Dazu gehören Hotels und Restaurants, aber auch Spitäler, Kinder- und Altenheime. Auch Privathaushalte beschäftigen Hauswirtschaftspraktiker/innen.

Deine Aufgaben als Hauswirtschaftspraktiker/in

Als Hauswirtschaftspraktiker/in ist es deine Aufgabe, an deinem Arbeitsplatz für Ordnung, Sauberkeit und Gemütlichkeit zu sorgen. Dies kann auf vielerlei Weise geschehen. So helfen Hauswirtschaftspraktiker/innen zum Beispiel bei der Essenszubereitung und im Service. Sie reinigen Räume und kümmern sich um die Wäsche. Dabei nutzen sie häufig grosse Wasch- und Bügelmaschinen. Auch Blumengiessen, Dekorieren, Lebensmittel einkaufen sowie Nähen und Flicken fallen in ihren Tätigkeitsbereich.

Bei der Ausbildung als Hauswirtschaftspraktiker/in überwiegt die praktische Komponente. Dementsprechend lernst du hauptsächlich in einem Familien- oder Grosshaushalt und musst lediglich an einem Tag in der Woche die Schulbank drücken. In der Berufsfachschule erwarten dich Fächer wie Ernährung und Verpflegung, Wohnen und Reinigungstechnik, Gästebetreuung und Service sowie Gesundheits- und Sozialwesen. Hier erwirbst du auch administrative Kompetenzen.

Bist du praktisch veranlagt?

Für diesen Beruf ist eine gewisse praktische Begabung vonnöten. Anders gesagt: Du musst zupacken können und solltest Freude an hauswirtschaftlichen Tätigkeiten haben. Das Verstehen von Schweizerdeutsch sollte dir keine Probleme bereiten. Gute Umgangsformen und ein ausgeprägter Sinn für Ordnung und Hygiene sind ebenfalls sehr gerne gesehen. Vom Charakter her solltest du kontaktfreudig, freundlich, pünktlich und zuverlässig sein. Ausserdem musst du cool bleiben, wenn es mal etwas hektischer zugeht und viele Dinge auf einmal erledigt werden müssen.

Vielfältige Aufstiegschancen

Mit dem eidgenössischen Berufsattest als Hauswirtschaftspraktiker/in in der Tasche kannst du bei der Grundbildung Fachmann/frau Hauswirtschaft gleich ins zweite Lehrjahr einstiegen. Dadurch erhältst du das eidgenössische Fähigkeitszeugnis, das dir viele weitere Entwicklungsmöglichkeiten eröffnet.

Mit der Berufsprüfung:

  • Bäuerin / bäuerlicher Haushaltleiter
  • Bereichsleiter/in Hotellerie-Hauswirtschaft
  • Gebäudereinigungsfachmann/frau
  • Haushaltleiter/in
  • Instandhaltungsfachmann/frau

Mit der Höheren Fachprüfung:

  • Bäuerin mit eidgenössischem Diplom
  • Gebäudereiniger/in mit eidgenössischem Diplom
  • Hausmeister/in mit eidgenössischem Diplom
  • Instandhaltungsleiter/in mit eidgenössischem Diplom
  • Institutsleiter/in mit eidgenössischem Diplom
  • Leiter/in Facility Management mit eidgenössischem Diplom
  • Leiter/in Gemeinschaftsgastronomie mit eidgenössischem Diplom
  • Leiter/in Hotellerie- und Hauswirtschaft mit eidgenössischem Diplom
  • Spitalexperte/in mit eidgenössischem Diplom

Mit dem Höheren Fachschuldiplom:

  • Diplomierte/r Betriebsleiter/in Facility Management
  • Diplomierte/r Hôtelier-Restaurateur

Mit dem Fachhochschuldiplom:

  • Bachelor of Science in Facility Management
  • Master of Science in Facility Management

Ähnliche Berufe

Hier findest du Informationen zu ähnlichen Berufsbildern: