Berufsbildung

Ob Ausbildung oder Schnupperlehre – Migrol setzt auf den Nachwuchs!

Junge Mitarbeiterin mit dunklen Haaren

Lernen bei Migrol

Eine Lehrstelle bei Migrol ist eine ausgezeichnete Basis für einen guten Start ins Berufsleben. Darum bieten wir bei Migrol insgesamt neun Lehrstellen in drei unterschiedlichen Berufsfeldern an: in der Informatik, im Kundendialog und im kaufmännischen Bereich. Die genauen Anstellungsbedingungen für Auszubildende variieren je nach Beruf. Für alle Migrol-Lehrlinge gelten jedoch folgende Konditionen und Vergünstigungen:

  • 41 Stunden Arbeitszeit pro Woche
  • Gutschrift von 8 Stunden 12 Minuten pro Schultag
  • Bezahlte Pausen am Vor- und Nachmittag, unbezahlte Mittagspause
  • 6 Wochen Ferien
  • 100 % Kostenübernahme für Schulbücher
  • 1 Stunde Französisch-Unterricht während der Arbeitszeit
  • Teilweise Kostenübernahme für Stützkurse
  • Teilweise Kostenübernahme für freiwillige Sprachaufenthalte
  • Bonus für gute Noten im Semesterzeugnis und das bestandene Qualifikationsverfahren
Migrol Mitarbeiterinnen durchsuchen Register

Migrol macht Schule!

Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse der Oberstufe können bei Migrol ein Schnupperprogramm absolvieren. Dabei kann man einen interessanten Beruf genau unter die Lupe nehmen und sich in der Praxis ausprobieren. So merkt man schnell, ob er den eigenen Wünschen und Vorstellungen entspricht und zu einem passt oder nicht.

Erfahren Sie mehr über die Berufsbildung bei der Migros-Gruppe unter www.new-talents.ch. Mehr zu den einzelnen Berufen bei Migrol finden Sie unter Berufsfelder.