Ausgezeichnete Anstellungsbedingungen

Die Migros Zürich ist als zuverlässige und menschliche Arbeitgeberin bekannt. Unsere Mitarbeitenden profitieren von attraktiven Anstellungsbedingungen und überdurchschnittlichen Sozialleistungen. Nicht umsonst hat die Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu die Migros zur Detailhändlerin mit den besten Arbeitsbedingungen gekürt.

Mit Motto besticktes Kissen

Arbeits- und Ferienzeiten

Die normale Wochenarbeitszeit beträgt bei einem Pensum von 100 %:

  • 43 Stunden in den Branchen Logistik, Freizeit und Kerngastronomie
  • 42 Stunden im Bereich L-GAV-Gastronomie (stand-alone)
  • 41 Stunden in allen übrigen Bereichen

Je nach Alter und Dienstjahr liegt der Ferienanspruch zwischen fünf und sieben Wochen.

Dienstaltersgeschenke

Alle fünf Jahre bedanken wir uns bei unseren Mitarbeitenden und honorieren ihre Loyalität mit einem Geldbetrag oder zusätzlichen Urlaubstagen (Angaben auf der Basis eines Vollzeitpensums).

  • Nach 5 Dienstjahren: CHF 1500 oder 5 Tage bezahlter Urlaub
  • Nach 10 Dienstjahren: CHF 2500 oder 10 Tage bezahlter Urlaub
  • Nach 15 Dienstjahren: CHF 3500 oder 15 Tage bezahlter Urlaub
  • Nach 20 Dienstjahren: CHF 4500 oder 20 Tage bezahlter Urlaub

Aus- und Weiterbildungen

 Die Arbeitsmarktfähigkeit unserer Mitarbeitenden ist für uns ein zentraler Wert. Aus diesem Grund betreiben wir eine systematische Nachwuchsförderung und unterstützen gezielt die Fortbildung unserer Mitarbeitenden. Unser umfassendes internes Aus- und Weiterbildungsangebot vermittelt das nötige Rüstzeug, um die täglichen Herausforderungen der Arbeitswelt erfolgreich zu meistern und sich persönlich wie beruflich weiterzuentwickeln. Zusätzlich beteiligen wir uns an den Kosten für Kurse der Klubschule Migros im Umfang von bis zu 1800 Franken jährlich. Mehr dazu lesen Sie in unseren Mitarbeitervorteilen.

Beruf und Privatleben

Die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben ist uns wichtig. Deshalb tragen wir mit unterschiedlichen Massnahmen dazu bei, dass unsere Mitarbeitenden ihren familiären Verpflichtungen nachkommen können. Dafür wurde die Migros Zürich von der Fachstelle UND mit dem Prädikat „Familie UND Beruf“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung bestätigt, dass wir die Massnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie zur Gleichstellung von Mann und Frau erfolgreich umsetzen. So bieten wir zum Beispiel fortschrittliche Arbeitszeitmodelle und eine kostenlose Laufbahnberatung an.

Entlastungen für Eltern

Der Mutterschaftsurlaub beläuft sich auf 18 Wochen bei vollem Nettolohn. Der bezahlte Vaterschaftsurlaub beträgt drei Wochen. An unserem Hauptsitz in Zürich-West betreiben wir das „Wirbelschloss“, unsere Kindertagesstätte für Kinder bis zum Kindergartenalter.

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Natürlich sorgen wir für die Umsetzung der gesetzlichen Bestimmungen zu Sicherheit und Gesundheitsschutz. Darüber hinaus bieten wir gute Versicherungsleistungen bei Unfällen und Krankheiten. Um eine gesunde und leistungsfähige Belegschaft zu haben, braucht es aber noch mehr als das. Darum unterstützen wir unsere Mitarbeitenden dabei, aktiv auf ihre Gesundheit zu achten und Verantwortung dafür zu tragen. Für diese Bestrebungen und unser betriebliches Gesundheitsmanagement wurden wir von der Stiftung Gesundheitsförderung Schweiz mit dem Label „Friendly Work Space“ ausgezeichnet.

Mit bis zu 1800 Franken beteiligen wir uns an Fitness-Abonnements sowie an gesundheitsfördernden Angeboten wie Massagen und Gesundheitschecks. Beim regionalen Firmenlauf ist die Migros Zürich regelmässig das Unternehmen mit den meisten Teilnehmenden. Ausserdem engagieren wir uns in der jährlichen Aktion „Bike to work“.

Lohn- und Sozialversicherungen

Faire Anstellungsbedingungen sind für uns selbstverständlich. Darum entlöhnen wir unsere Mitarbeitenden nach dem Grundsatz „Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit“. Ausserdem profitieren sie von zahlreichen Vergünstigungen. Unsere Pensionskassenleistungen sind mit einer hohen Arbeitgeberbeteiligung sehr attraktiv. Generell ist die Migros-Pensionskasse eine der landesweit besten.

Für einzelne Tätigkeiten, zum Beispiel für befristete Anstellungen, Anstellungen im Stundenlohn oder Kursleitungen, können abweichende Anstellungsbedingungen gelten