Engagiert denken und handeln

Die wirtschaftliche, gesellschaftliche, ökologische und soziale Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und unseren Mitarbeitenden ist ein wichtiger Bestandteil der Migros. Sie prägt unsere Führungskultur.

Mitarbeitende im Gespräch neben Eierkartons

Unsere Mitarbeitenden sind unser wichtigstes Kapital. Für uns zählt, dass sie nebst den erforderlichen Fachkenntnissen auch über eine hohe Sozialkompetenz verfügen. Ausserdem sollen sie unsere Werte kennen und ihnen nachleben. Kurz gesagt: Wir alle sind mit dem Migros-Virus infiziert. Während bei Aktiengesellschaften der Shareholder-Value im Fokus steht, ist unsere Arbeit geprägt vom Dienst an unseren Kundinnen und Kunden.

Unser Denken und Handeln basiert auf diesen einzigartigen Prinzipien. Deshalb fördern wir die Eigeninitiative und die Eigenverantwortung unserer Mitarbeitenden. Sie haben die Möglichkeit, die Migros aktiv mitzugestalten, zum Beispiel indem sie ihre Ideen und Verbesserungsvorschläge in unser Ideenmanagement einbringen. Umgesetzte Massnahmen werden mit einer Prämie honoriert.

Eine soziale Führungskultur

Die Inhalte und die Umsetzung unserer Strategie werden wesentlich durch unsere Führungskräfte geprägt. Grundlagen unseres Führungshandelns sind:

  • Das Vorleben der gemeinsamen Werte
  • Die Orientierung des Handelns an den Nutzenversprechen gegenüber unseren Anspruchsgruppen
  • Das Anstreben unserer Vision „Migros – täglich besser leben“
  • Die Verpflichtung zu gemeinsamen Zielen

Erfolgreiche Führungskräfte setzen dies um mit:

  • Wertschätzung, Respekt und Fairness
  • Vertrauen und Offenheit
  • Engagement und Klarheit
  • Partnerschaftlicher Zusammenarbeit

Wir pflegen also eine Führungskultur, die auf dem Dialog zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitenden basiert. In regelmässigen Gesprächen besprechen Vorgesetzte und Mitarbeitende die Erreichung der Arbeitsziele, die erbrachte Leistung und das Verhalten am Arbeitsplatz. Gemeinsam vereinbaren sie neue, zukunftsweisende Ziele.