Direkt zum Inhalt

Lehrberuf

Detailhandelsfachmann/frau EFZ (Nahrungs- und Genussmittel)

Dauer

3 Jahre

EFZ Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

3 Jahre

EFZ Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Dein Profil

  • Kontaktfreude und kundenorientiertes Verhalten
  • Zahlenflair
  • Hygienebewusstsein
  • Gute Umgangsformen
  • Gute Gesundheit (stehende Tätigkeit, Heben von Lasten)
Als Detailhandelsfachmann/frau Nahrungs- und Genussmittel verkaufst du Lebensmittel wie Brot, Käse, Früchte, Gemüse, Fleisch, Konserven und Getränke. Dabei kannst du die Kundschaft fachkundig beraten.

Als Detailhandelsfachmann/frau Nahrungs- und Genussmittel bist du im Verkauf von Lebensmitteln tätig. Ob Brot oder Käse, Früchte oder Gemüse, Fleisch oder Fisch – du kennst das grosse Sortiment von Frisch- und Tiefkühlprodukten. Fachkundig kannst du die Kundschaft beraten, beispielsweise zum Nährstoffgehalt oder zur richtigen Aufbewahrung der Nahrungsmittel. Ausserdem gibst du Bestellungen auf, prüfst die Ware und achtest auf eine attraktive Präsentation im Laden.

Das Berufsbild

Detailhandelsfachleute Nahrungs- und Genussmittel sorgen dafür, dass jeder Einkauf zu einer positiven Erfahrung wird. Sie präsentieren und verkaufen Früchte und Gemüse, Brot und Milch, Schokolade, Getränke und vieles andere. Bei den heute üblichen grossen Sortimenten brauchen sie dafür deutlich mehr Wissen rund um Essen und Trinken als noch vor 50 oder 100 Jahren, als der Einkauf im kleinen Tante-Emma-Laden um die Ecke erledigt wurde.

So sieht dein Berufsalltag aus

Aus welcher Region stammt das Fleisch? Welche Zusatzstoffe sind in der Tiefkühlpizza? Und wie lagert man eigentlich Bananen, damit sie nicht so schnell braun werden? Als Detailhandelsfachmann bzw. Detailhandelsfachfrau Nahrungs- und Genussmittel kennst du die Antworten. So kannst du deinen Kundinnen und Kunden bei allen Fragen rund um Esswaren und Getränke weiterhelfen. Insbesondere in kleineren Läden legen die Besucherinnen und Besucher grossen Wert auf den persönlichen Kontakt zur Belegschaft. Sie freuen sich, wenn du sie auf Neuheiten aufmerksam machst oder die Waren liebevoll für sie einpackst.

Doch die Kundenberatung ist noch lange nicht alles. Du dekorierst gerne? In der Nahrungs- und Genussmittelbranche hast du die Möglichkeit, Verkaufsräume oder Schaufenster mit leckeren Köstlichkeiten ansprechend zu gestalten. Darüber hinaus erledigst du auch organisatorische Arbeiten: Du gibst Bestellungen auf, kontrollierst die eintreffenden Lieferungen und checkst regelmässig, wie lange die Produkte im Laden noch haltbar sind. In der Lebensmittelbranche wird Hygiene grossgeschrieben. Das heisst für dich, dass du ab und an auch Reinigungsarbeiten übernehmen musst.

Diese Eigenschaften sind von Vorteil

Um in die Nahrungs- und Genussmittelbranche einzusteigen, musst du nicht unbedingt gut kochen können – ein Vorteil ist es aber allemal! Auf jeden Fall solltest du dich für das Thema Ernährung interessieren und Ordnung und Sauberkeit wertschätzen. Ausserdem musst du gut mit Menschen umgehen können, denn in diesem Job hast du jeden Tag persönlichen Kontakt zu Kundinnen und Kunden. Da du viel stehst, solltest du auch eine robuste Gesundheit mitbringen. Und schliesslich brauchst du ein Flair fürs Beraten und Verkaufen. Denn am Ende des Tages zählt neben einer guten Versorgung der Kundschaft natürlich auch der Umsatz!

Mit Fortbildungen hohes Ansehen geniessen

Wenn du ausgelernt hast, bieten sich dir spannende Möglichkeiten zur Fortbildung. So kannst du dich beispielsweise im Bereich Bio weiterqualifizieren und entsprechende Lehrgänge besuchen. Wenn du die Berufsprüfung ablegst, kannst du zum Beispiel Detailhandelsspezialist/in, Handelsspezialist/in Früchte und Gemüse, Einkaufsfachmann/frau oder Marketingfachmann/frau werden. Mit der Höheren Fachprüfung erhältst du das eidgenössische Diplom als Verkaufs-, Einkaufs- oder Marketingleiter/in. Und an der Fachhochschule kannst du den Bachelor of Science in Betriebsökonomie machen. Gute Aussichten, oder?

Übrigens: Wenn du nach deiner Lehrzeit bei der Migros bleibst, wirst du auch intern gefördert. Du kannst interessante On-the-job-Weiterbildungen machen und eventuell schon früh Führungsverantwortung übernehmen.

Ähnliche Berufe

Hier findest du Informationen zu ähnlichen Berufsbildern: