Direkt zum Inhalt

Führungskultur bei GLOBUS

Als Arbeitgeber will GLOBUS die Fähigkeiten und Neigungen seiner Mitarbeitenden erkennen, wertschätzen und fördern.

Fordern und Fördern

Wir haben einen hohen Anspruch an Fachkompetenz und Qualität. Deshalb suchen und fördern wir gezielt qualifizierte Menschen, die sich mit uns weiterentwickeln wollen. Wir investieren viel, um die besten Talente für uns zu gewinnen und sie zu halten. Unser Führungsstil ist geprägt von Menschlichkeit und Professionalität.

Unsere vielfältigen beruflichen und persönlichen Hintergründe bereichern ein professionelles Zusammenspiel und ermöglichen starke Lösungen. Dabei sind wir stets verlässlich, verantwortungsbewusst und ausgesprochen service- und lösungsorientiert.

Wir betreiben eine aktive und systematische Nachwuchsförderung für unsere Führungsfunktionen, um zu jeder Zeit und auf jeder Stufe über ausgebildete Führungskräfte zu verfügen.

Nahansicht blauer Anzug mit gepunkteter Krawatte

Unsere Führungsgrundsätze

Werte sind das Fundament einer verantwortungsvollen Führung. Eine starke Führungspersönlichkeit vertritt starke Werte und lebt sie ihren Mitarbeitenden vor. So wird GLOBUS auch von aussen mit diesen Werten und Visionen wahrgenommen.

Erfolgreiche Führungskräfte sind Teamplayer und wissen, dass sie auf ihre Mitarbeitenden angewiesen sind.

Unsere Führungskräfte sind sich ihrer verantwortungsvollen Aufgabe bewusst. Mit Passion und Stolz leben sie Kultur und Werte unserer Unternehmung vor. Sie sind authentisch und glaubwürdig. Vorbildlich überzeugen sie mit ihren persönlichen, sozialen und fachlichen Stärken und inspirieren mit ihrer leidenschaftlichen und engagierten Art unsere Kundinnen und Kunden sowie unsere Mitarbeitenden.

Unsere Führungskräfte haben einen hohen Anspruch an Fachkompetenz und Qualität. Professionalität ist ihnen wichtig. Sie sind sich bewusst, dass hervorragende Resultate einen hohen Anspruch voraussetzen. Um diesen Anspruch zu erfüllen, sehen sie die Weiterentwicklung von Fähigkeiten und Fachkenntnissen ihrer Mitarbeitenden als zentrale Führungsaufgabe.

Unsere Führungskräfte definieren Rollen und verteilen Aufgaben klar. Zusammen mit den Mitarbeitenden erarbeiten sie realistische Ziele, unterstützen auf dem Weg dorthin und überprüfen, ob die Ziele erreicht wurden. Systematisch und situationsgerecht vermitteln sie ihren Mitarbeitenden alle Informationen, die nötig sind, um Aufgaben zu erfüllen und Zusammenhänge zu verstehen.

Unsere Führungskräfte begegnen Mitarbeitenden mit Respekt und Wertschätzung. Sie legen einen Fokus auf die Entwicklung von Stärken und fördern damit die Lernbereitschaft ihrer Mitarbeitenden. Weiter sorgen sie für Nachwuchs auf allen Ebenen. Fehler werden als wichtige Lernquelle gesehen. Führungskräfte kommunizieren auf Augenhöhe, ehrlich und direkt. Sie geben regelmässig konstruktives Feedback für Leistungen.

Unsere Führungskräfte führen situativ, menschlich und professionell. Sie gestalten motivierende Rahmenbedingungen, in denen Höchstleistungen möglich sind. Sie schaffen Freiräume, in denen Kreativität erwacht und Freude an der Arbeit gedeiht. Werteorientierte Führung verpflichtet sie dazu, Vorbild zu sein und Verantwortung zu übernehmen.

Erwartungen an unsere Führungskräfte

Nachhaltige Führung erfordert hohe persönliche, soziale und fachliche Kompetenzen. Dies beinhaltet neben realistischer Selbstwahrnehmung und gutem Selbstmanagement auch ein hohes soziales Bewusstsein und die Fähigkeit, Beziehungen positiv zu gestalten. Abgerundet werden die Kompetenzen einer Führungspersönlichkeit mit adäquaten Fachkenntnissen und dem Wissen, wie diese umgesetzt werden.

Konkret bedeutet das für uns Folgendes:

Persönliche Kompetenz

Vertrauenswürdigkeit, Integrität, Flexibilität, hohe Leistungsbereitschaft, eine positive Grundhaltung und  emotionale Intelligenz.

Soziale Kompetenz

Situatives Management, Vorbildfunktion, Coaching-Talent, Teambildungsqualitäten und Empathie.

Fachliche Kompetenz

Unternehmerisches Denken und Handeln, Erkennen wirtschaftlicher, politischer sowie unternehmerischer Zusammenhänge, Interesse und Verständnis für die Branche und die Konkurrenz, fundiertes und aktuelles Fachwissen, kontinuierliche Weiterbildung und ein vielfältiges Allgemeinwissen.