Liliane Tribolet

Praktikantin (2016)

«Die Arbeit gab mir einen guten Eindruck davon, was mich später im Berufsleben erwarten könnte.»

Midor Portrait Lilliane Tribolet

Liliane Tribolet absolvierte zwischen dem Bachelor- und dem Masterstudium Lebensmittelwissenschaften ein neunmonatiges Praktikum in der Abteilung Qualitätskontrolle / Qualitätssicherung.

Welche Ausbildung / welches Studium haben Sie absolviert?

Ich habe meinen Bachelor in Lebensmittelwissenschaften gemacht und plane nun – nach dem Praktikum – den Master anzuhängen.

In welcher Abteilung fand Ihr Praktikum statt?

Das Praktikum absolvierte ich in der Abteilung Qualitätskontrolle, die der Qualitätssicherung angeschlossen ist.

Wie lange dauerte Ihr Praktikum?

9 Monate.

Welches war Ihre Haupttätigkeit, bzw. Ihre Aufgabenstellung?

Zu meinen Hauptaufgaben zählte vor allem die Unterstützung des Teams bei der Arbeit mit SAP, einer Software.

Was gefiel Ihnen besonders?

Mir gefiel besonders, dass ich wirklich etwas machen konnte und nicht den ganzen Tag nur zuhören musste. Zudem bekam ich in dieser Abteilung viel mit – zum Beispiel, wenn es mal Probleme mit einem Produkt gab.

Welche Erfahrung haben Sie am meisten geprägt?

Eigentlich war die gesamte Zeit mit allen einzelnen Erfahrungen prägend.

Welches ist Ihr persönliches Lieblingsprodukt der Midor?

Mein persönliches Lieblingsprodukt der Midor sind Blévita, insbesondere jene mit Thymian-Meersalz. Ich habe stets ein Päckchen dabei, wenn ich unterwegs bin, um den kleinen Hunger zwischendurch stillen zu können.

Welches Fazit ziehen Sie aus diesem Praktikum?

Ich denke, die Arbeit gab mir einen guten Eindruck davon, was mich später im Berufsleben erwarten könnte. Ich bin gespannt, was weiterhin auf mich zukommt.

Zum Unternehmen Midor AG