Direkt zum Inhalt

Angela Arribas

Project Manager Sales (2019)

«Es ist schön, in einem Unternehmen zu arbeiten, zu welchem jeder irgendwie einen Bezug und eine positive Erinnerung hat.»

Angela Arribas

Welche Ausbildung/ Weiterbildungen hast du absolviert?

Nach meinem Bachelorstudium in Wirtschaftswissenschaften habe ich das M-Industrie-Trainee-Programm absolviert und war während zwei Jahren in unterschiedlichen M-Industrien in verschiedensten Projekten, Abteilungen und Funktionen tätig.

Seit Januar 2018 bist du ein Teil der Midor und arbeitest als Project Manager Sales. Was machst du in deiner Funktion?

Ich leite ein M-Industrie-übergreifendes strategisches Export-Projekt, koordiniere alle Aktivitäten der involvierten Industrien und bin die Schnittstelle zwischen unserem internationalen Kunden und der M-Industrie.

Was gefällt dir besonders an deiner Arbeit?

Mir gefällt die grosse Vielseitigkeit und dass ich nie weiss, was mich am nächsten Tag erwartet. Ich mag Chaos, halte gerne die Fäden in der Hand und suche gemeinsam mit den involvierten Teams nach pragmatischen Lösungen für unterschiedlichste Themen (von Verkaufs- und Marketingfragen, zu Verpackungs-, Qualitäts-, Logistikproblemen). Unser Kunde ist international aufgestellt, das Team kommt aus verschiedensten Kulturkreisen, ist jung, wild und fordert uns tagtäglich mit neuen Wünschen und Anforderungen. Den Spagat zwischen den teilweise eher traditionell aufgestellten Industrien und dem dynamischen Kunden zu schaffen ist herausfordernd, aber extrem lehrreich.

Gibt es ein Erlebnis, dass dich besonders geprägt/beeindruckt hat?

Die Erstproduktion von «meinem» ersten eigenen Guezli-Projekt, welches ich von Anfang bis Ende begleitet und koordiniert habe. Unser Kunde hat uns extrem gefordert und wollte in rekordverdächtiger Zeit zwei Produkte lancieren. Wir haben die Herausforderung angenommen, denn wir wollten unbedingt beweisen, wie flexibel und schnell wir sein können. So haben wir den ganzen Lancierungs-Prozess regelrecht durch die Midor durchgepresst. Dank grossem Einsatz aller Beteiligten und super Teamwork haben wir es tatsächlich geschafft. Als mir dann das allererste fertig produzierte Guezli-Päckli auf der Produktionslinie entgegenkam, hatte ich fast schon Muttergefühle!

Was denkst du, zeichnet die Midor als Arbeitgeberin aus?

Ich schätze die Midor Kultur und die persönliche, unterstützende, offene und herzliche Atmosphäre sehr. Zudem punktet die Midor natürlich mit der Lage am schönen Zürichsee und mit Produkten, die einfach glücklich machen!

Gibt es noch etwas Zusätzliches, das du gerne mitteilen möchtest?

Es ist schön, in einem Unternehmen zu arbeiten, zu welchem jeder irgendwie einen Bezug und eine positive Erinnerung hat. Wenn ich erzähle, dass ich in der Guezli- und Glacéfabrik der Migros arbeite, bekommen alle glänzende Augen und schwärmen von ihrem Lieblings-Midor-Produkt. Wenn ich dann noch hinzufüge, dass bei uns an jeder Ecke Guezli und Glacé zum Gratis-Probieren bereitstehen, platzen endgültig alle vor Neid.

Und zum Schluss: Welches ist dein persönliches Lieblingsprodukt der Midor?

Ganz klar: Schoggi-Schüümli! Die liebe ich seit der Kindheit und wenn der Sack einmal offen ist, gibt es kein Halten mehr. :)

 

Zum Unternehmen Midor