Analog und digital: Lernen bei der Migros

Das zielgerichtete, digitale Lernen hält zunehmend Einzug in die Aus- und Weiterbildungen bei der Migros.

Grafik über digitales Lernen

Digitale Entwicklungsperspektiven

Das Lernen der Zukunft ist ortsunabhängig, digital und lebenslang. Die Migros-Gruppe lebt diesen Leitsatz und setzt in den internen Aus- und Weiterbildungen neben herkömmlichen Lehrmethoden auch auf moderne, digitale Bildungsmassnahmen.

im Schulzimmer

Grenzenloses Lernen

Bei unseren Ausbildungen liegt der Fokus auf sogenannten „Blended Learning Szenarien“. Blended Learning umschreibt den Mix aus traditionellen Lernformen wie Seminaren oder Kursen und digitalen Bildungsinhalten. Letztere kommen vor allem in Phasen des selbstständigen Lernens oder für die Arbeit in virtuellen Teams zum Einsatz. Unsere digitalen Bildungsinhalte umfassen elektronische Lernprogramme, Videos, Lern-Nuggets, Lern-Apps, eTests und vieles mehr.

Learning Management System

Sämtliche digitalen Bildungsinhalte und zunehmend auch das klassische, bislang nicht digitale Kursangebot stehen auf unserem Learning Management System (LMS) zur Verfügung. Im 2016 haben Migros-Mitarbeitende 60‘490 Stunden für E-Learning-Programme aufgewendet.

Fleiss wird belohnt

Übrigens sind uns nicht nur Ausbildungsprogramme, Online-Trainings und Seminarkataloge wichtig, sondern vor allem auch gut gefüllte und aussagekräftige Portfolios der Mitarbeitenden. Abschlüsse von Bildungsmassnahmen und Kursen werden ebenso ins Portfolio eingetragen, wie Qualifikation, Zertifikate und Online-Badges.